Die Anschlussstelle Delrath wird gebraucht

Zu den neuen Entwicklungen im Bereich der Gewerbefläche „Silbersee“ betont die SPD-Kreistagsfaktion im Rhein-Kreis Neuss, dass eine Autobahnanschlussstelle Dormagen-Delrath weiterhin dringend notwendig ist. Die Planungen dafür seien älter als das Thema „Silbersee“, was die grundsätzliche Bedeutung dieses Projekts zeige.

(mehr …)

AS Delrath: Heike Troles und Dr. Jörg Geerlings sind gefragt

Die SPD-Kreistagsfraktion im Rhein-Kreis Neuss ist trotz der Aussagen von NRW-Verkehrsminister Oliver Krischer zuversichtlich, dass die finanzielle Förderung durch das Land und die Umsetzung des Autobahnanschlusses Delrath gelingen kann. Dazu führt SPD-Fraktionsvorsitzender Udo Bartsch aus: „Das für den Rhein-Kreis Neuss wichtige Infrastrukturprojekt ist grundsätzlich förderfähig, was auch das zuständige Landesverkehrsministerium bestätigt. Wir als SPD sind optimistisch, dass mit Schaffung eines uneingeschränkten Baurechts die Aufnahme ins entsprechende Förderprogramm einhergeht.“

(mehr …)

SPD fordert „großen Wurf“ für eine Verkehrswende im Rhein-Kreis Neuss

Die erneute Einrichtung eines „Notfahrplans“ auf der Linie der RB39, durch den eine direkte Verbindung von Grevenbroich bis nach Düsseldorf weitgehend aufgegeben wird, ist für die SPD-Kreistagsfraktion im Rhein-Kreis Neuss ärgerlich und auf lange Sicht nicht hinnehmbar. Dazu kommentieren Udo Bartsch, SPD-Fraktionsvorsitzender, und Horst Fischer, mobilitätspolitischer Sprecher: „Die Züge der RB39 starten bzw. enden in Neuss, das Umsteigen in einen Zug nach oder von Düsseldorf ist immer mit einem sehr zeitaufwendigen Wechsel des Bahnsteigs verbunden, bei Verspätung ist der Anschlusszug weg.“

(mehr …)