ASF – Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen

asf-logo-neuDie Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) hat sich die Gleichstellung von Frauen und Männern in Partei und Gesellschaft zum Ziel gesetzt. Sie bringt die Interessen und Forderungen der Frauen in der politischen Willensbildung der Partei zur Geltung und macht Frauen mit der Politik und den Zielen der Partei vertraut. Ziel ist, im Dialog mit Gewerkschaften, Verbänden, Organisationen und der deutschen und internationalen Frauenbewegung gemeinsame Forderungen zu entwickeln und durchzusetzen.

Mitarbeiten bei der ASF können als „Unterstützerinnen“ auch interessierte Frauen, die nicht Mitglied der SPD sind, sich aber für die Themen der ASF engagieren wollen. Das Büro der SPD stellt unter ub.neuss (at) spd.de (Bitte abtippen) gerne den Kontakt her.

Aktuelles aus der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF)

(v.l.n.r.) Rosi Jost, Rifeta Musagic, Dagmar Grunow, Cecilia Schwab, Rosi Bruchmann, Dagmar Kaisers und Marianne Kuntschik

Der Vorstand der ASF:

Rosi Bruchmann

Vorsitzende
rosi-bruchmann

Rifeta Musagic

Stellv. Vorsitzende

Cornelia Lampert-Voscht

Stellv. Vorsitzende
c-lampert-voscht-ktw14

Cecilia Schwab

Schriftführerin

Marianne Kuntschik

Beisitzerin

Dagmar Grunow

Beisitzerin
dagmar-grunow

Heidemarie Niegeloh

Beisitzerin
Heidemarie Niegeloh

Rosi Jost

Beisitzerin

Gertrud Servos

Beisitzerin
NRW-Landesbehinderten- beauftragte Gertrud Servos

Dagmar Kaisers

Beisitzerin