Corona-Pandemie: Nach Abzug der Bundeswehr

Wie gut ist das Kreisgesundheitsamt bei Kontaktverfolgung und Quarantäne-Ermittlungen aufgestellt?

Sinkende Fallzahlen und eine stetig steigende Durchimpfung der Bevölkerung im Rhein-Kreis Neuss lassen früher oder später die Frage aufkommen, wann die Amtshilfe der Bundeswehr endet und inwieweit das Kreisgesundheitsamt in der Lage ist, die Aufgaben der Kontaktverfolgung und Quarantäne-Ermittlungen eigenständig wahrzunehmen. Vor diesem Hintergrund haben die Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und SPD eine Anfrage zur nächsten Sitzung des Gesundheitsausschusses am 27. Mai 2021 formuliert. (mehr …)

Rhein-Kreis Neuss inaktiv beim Wohnungsbau

Kürzlich gegründete Service- und Koordinierungsgesellschaft noch nicht in Erscheinung getreten, „Runder Tisch Wohnungswirtschaft“ und Wohnungsbaukoordinator*in fehlen

Zu einer der größten Herausforderungen im Rhein-Kreis Neuss gehört die Schaffung von Wohnraum. Noch immer fehlen ca. 21.000 Wohnungen in den nächsten 10 Jahren, davon mindestens 5.000 öffentlich geförderte Wohnungen. Deshalb haben die Kreistagsfraktionen von SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zahlreiche Anfragen zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Soziales und Wohnen am 8. Juni 2021 eingebracht. (mehr …)

Für eine menschenrechtskonforme Asyl- und Migrationspolitik

Rhein-Kreis Neuss auf dem Weg zum sicheren Hafen

Die Zahl der Geflüchteten und Schutzsuchenden hat sich laut dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Jahr für Jahr sterben Tausende auf der Flucht, viele von ihnen unmittelbar vor „Europas Haustür“ – im Mittelmeer. Angesichts dieser Entwicklung beantragen die Kreistagsfraktionen von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN und SPD zur Sitzung des Kreistags am 30. Juni 2021, dass der Rhein-Kreis Neuss einen wichtigen Schritt hin zu einem „Sicheren Hafen“ für Geflüchtete und Schutzsuchende geht. (mehr …)