Gericht erhöht Obergrenze für Mietzuschuss

SPD: „Urteil ist eine schallende Ohrfeige für den CDU-Landrat“

SPD Landrats-Kandidat Andreas Behncke

Das Sozialgericht Düsseldorf hat den grundsicherungsrelevanten Mietspiegel des Rhein-Kreises Neuss für rechtswidrig erklärt. „Das Urteil ist eine schallende Ohrfeige für CDU-Landrat Petrauschke“, sagt der SPD Landrats-Kandidat Andreas Behncke.

Eine Neusser Familie hatte gegen den grundsicherungsrelevanten Mietspiegel geklagt. Das Urteil: Der Kreis Neuss muss bald deutlich höhere Mieten übernehmen. Für eine dreiköpfige Familie beispielsweise rund 25 Prozent mehr. Das entlarvt in den Augen der SPD, was der CDU-Landrat versucht hat. Nämlich auf Kosten der Schwächsten zu sparen. „Ich bin froh, dass das Sozialgericht diese Ungerechtigkeit geradegerückt hat“, so Behncke. (mehr …)

Ein gelungener Ganztag – Gut. Gerecht. Gesund.

„Jeder junge Mensch hat ohne Rücksicht auf seine wirtschaftliche Lage, Herkunft und Geschlecht ein Recht auf schulische Bildung, Erziehung und individuelle Förderung“, so lautet Paragraph 1 des Schulgesetzes NRW. Durch eine gute Ganztagsschule kann diese rechtliche Verpflichtung umgesetzt werden. Die Qualität in den Schulen ist derzeit noch sehr unterschiedlich. Daher ist es dringend notwendig, das System weiterzuentwickeln: durch gute Bildungsangebote, gute Ausstattung, ein Fachkräftegebot und gesundes Schulessen. Denn der Ganztag erhöht Bildungschancen und fördert Integration und Inklusion. (mehr …)

SPD-Landratskandidat Andreas Behncke lädt zum Neusser Küchentischgespräch

Wie entwickelt sich die Wohnsituation in Neuss und dem Rhein-Kreis? Über diese Frage, die Wohnungsnot und mögliche Lösungen spricht SPD-Landratskandidat Andreas Behncke am kommenden Dienstag (24. September 2019) mit seinen Gästen am Neusser Küchentisch. Mit am Tisch sitzen Bürgermeister Reiner Breuer, Landtagsabgeordneter Jochen Ott und Beate Glöckler vom Mieterverein Düsseldorf. Außerdem bleibt Platz am Küchentisch für alle Interessierten, die Fragen, Anregungen oder Lösungsvorschläge haben. (mehr …)

Solidarität mit den Beschäftigten von Hydro

Mit großem Entsetzen haben die Sozialdemokraten im Rhein-Kreis Neuss den angekündigten Stellenabbau bei Hydro zur Kenntnis genommen. Rund 735 Vollzeitstellen will das Unternehmen abbauen. Besonders Grevenbroich wird davon betroffen sein, bis zu 500 Stellen sollen in der Schlossstadt wegfallen. (mehr …)

Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik: Stärkung von Gewerkschaften und Tarifverträgen anstreben

Die AfA im Rhein-Kreis Neuss lädt ein zum Informations- und Diskussionsabend

In Zeiten der Tarifflucht, Zerschlagung von Traditionsunternehmen und dem Wandel der Arbeitswelt wollen wir mit Ihnen einen Diskussionsabend mit dem Thema „Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik: Stärkung von Gewerkschaften und Tarifverträgen anstreben.“ gestalten. (mehr …)