SPD Dormagen: Stadtteilprojekt Horrem soll weiterentwickelt werden

Andreas Behncke

In Horrem hat sich in den letzten Jahren mit Unterstützung des Landes viel getan. Als „Leuchtturmprojekt“ – auch aus Sicht der NRW-Regierung – gilt beispielsweise der entstehende Lernort Horrem. Der Umbau des nördlichen Quartierseingangs liegt im Zeitplan. Für den Bahnhofsumbau West gibt es inzwischen eine finanzierbare Version, nachdem eine Kostensteigerung für die ursprünglichen Entwürfe zu einem Ausschreibungsstopp geführt hat. Aktuell sind alle genehmigten Investitionen und Zuschüsse für den Ortsteil fest verplant. „Aber nach wie vor ist eine Weiterentwicklung notwendig, damit Horrem auch langfristig und nachhaltig ein Ort ist, in dem die Menschen gerne leben“ erklärt SPD-Fraktionsvorsitzender Andreas Behncke. Michael Dries, jugendpolitischer Sprecher der Fraktion, ergänzt: „Auch der kürzlich vorgelegte erste Dormagener Sozialbericht zeigt deutlich auf, dass insbesondere Horrem neben Dormagen-Mitte und Hackenbroich mehr Unterstützung bei der Entwicklung als andere Ortsteile benötigt.“ (mehr …)

Podiumsdiskussion zum Thema „Häusliche Gewalt“

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in Neuss lädt herzlich zu einer Podiumsdiskussion ein, um auf das Thema „Häusliche Gewalt“ aufmerksam zu machen.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, dem 10. Oktober 2018, um 19:00 Uhr, in der Trafostation, Deutsche Str. 2, 41464 Neuss.

Gesprächsteilnehmer*innen sind: (mehr …)

SPD Dormagen will „Urban Gardening“ fördern

„Urban Gardening“ – unter dem Begriff verbirgt sich eine Bewegung, bei der Bürgerinnen und Bürger beispielsweise brachliegenden Flächen in den Städten zum Gärtnern nutzen und dort Gemüse, Kräuter und andere Nahrungspflanzen anbauen. „Abgesehen davon, dass solche urbanen Gärten das städtische Mikroklima verbessern und die lokale Artenvielfalt bereichern, sind auch das soziale Miteinander, das beim gemeinsamen Anbau und der Pflege der Nahrungsmittel entsteht, für jeden Stadtteil eine Bereicherung“, erklärt Sonja Kockartz-Müller, planungs- und umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Dormagen. Ein weiterer Aspekt sei zudem die Sensibilisierung für den nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln. (mehr …)

Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer: SPD Dormagen fordert Abbiege-Assistenzsysteme

Unfälle beim Abbiegen, bei denen LKW- oder Bus-Fahrer Fußgänger oder Radfahrer übersehen, sind leider keine Seltenheit. Etwa jeder zehnte Zusammenstoß mit einem Nutzfahrzeug verläuft für den schwächeren Verkehrsteilnehmer tödlich. „Dabei können solcherart Unfälle inzwischen durch entsprechende Assistenzsysteme in den Fahrzeugen verhindert werden“, ist sich Andreas Behncke, Vorsitzender der SPD-Fraktion in Dormagen, sicher. Da die Verpflichtung zur Um- und Nachrüstung mit Abbiege-Assistenten aktuell noch nicht gesetzlich geregelt ist, schlägt die SPD-Fraktion vor, die freiwillige Nachrüstung für die im Stadtgebiet eingesetzten Nutzfahrzeuge und Busse der städtischen Tochterunternehmen sowie der Entsorgungsgesellschaft Niederrhein zu prüfen und die dafür notwendigen Kosten zu ermitteln. „Bei Neuanschaffungen plädieren wir dafür, dass Abbiege-Assistenten in entsprechenden Fahrzeugen des ‚Konzerns Stadt Dormagen‘ schon jetzt die Regel werden“, so Behncke weiter. (mehr …)

Andreas Behncke neuer Vorsitzender der SPD Stadtratsfraktion in Dormagen

Mit der einstimmigen Wahl von Andreas Behncke als Nachfolger von Bernhard Schmitt übergibt die SPD-Fraktion Dormagen den Vorsitz auch gleichzeitig an die nächste Generation. Schmitt wird in Zukunft das Amt des Stellvertreters bekleiden und steht damit dem neuen Fraktionsvorsitzenden mit seinen Erfahrungen und seinem Netzwerk im Hintergrund zur Seite. „Wir wollen die Fraktion zukunftsfest machen und dazu gehört auch, den jüngeren Politikerinnen und Politikern Verantwortung zu übertragen“, erklärt Schmitt nach den Wahlen. Der inzwischen 63-Jährige stand seit dem 21. April 2008 ununterbrochen an der Spitze der Dormagener SPD-Fraktion. Er hatte aber in den letzten Monaten seinen fast 38-jährigen Fraktionsvize immer mehr in sein politisches Aufgabenfeld eingebunden. (mehr …)