Zum NGZ-Bericht: „SPD fordert eine Kreiswohnungsbaugesellschaft“

Richtigstellung von Udo Bartsch, stllv. Fraktionsvorsitzender und wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion

Udo Bartsch, wohnungspolitischer Sprecher der SPD im Kreistag

Zum NGZ-Artikel im Lokalteil Korschenbroich der Neuß-Grevenbroicher Zeitung vom 10. Oktober 2017 mit der Überschrift „SPD fordert eine Kreiswohnungsgesellschaft“ merkt Udo Bartsch an, dass die SPD Korschenbroich, und auch er persönlich, zu keinem Zeitpunkt eine Kreiswohnungsgesellschaft gefordert haben.

Dies ist immer noch Gegenstand von Beratungen, wie die Herausforderungen bezüglich bezahlbaren und öffentlich geförderten Wohnraum am wirkungsvollsten gelöst werden können.

Intensive Beratungen hierzu erfolgen in den anstehenden Haushaltsberatungen sowohl zum Haushalt der Stadt Korschenbroich als auch des Rhein-Kreises Neuss. (mehr …)

Undemokratischer Vorgang bei Krankenhausentscheidung im Kreistag

Gestrige Sitzung zeigt die Arroganz der Mehrheitsfraktion

Während der Kreistagsitzung am 28. Juni 2017 wurde mit den Stimmen von CDU, FDP und UWG die Beschlussempfehlung zur Gründung einer gGmbH mit dem Ziel einer Fusion der kommunalen Krankenhäuser im Rhein-Kreis Neuss beschlossen.

Die SPD Kreistagsfraktion hat dieser Empfehlung nicht zugestimmt, da unsere vorab formulierten Forderungen nicht erfüllt wurden – diese lauten: (mehr …)

Einladung: Die Zukunft der Rente

Sehr geehrte Damen und Herren!

Die Gesellschaft der Zukunft wird eine Gesellschaft des längeren Lebens sein. Da die Menschen auch länger gesund bleiben, schließt sich an das Arbeitsleben zunehmend eine dritte, ausgedehnte Lebensphase an. Jeder Mensch soll im Alter aktiv und kreativ am gesellschaftlichen Leben und in der Arbeitswelt teilnehmen können. Das Engagement und die Erfahrung der Älteren bereichern unser Land wirtschaftlich, politisch und kulturell. (mehr …)

Martin Schulz besucht die Humintech GmbH in Grevenbroich

Rainer Thiel MdL: Drei NRW-Minister für Verkehr, Wirtschaft und Bildung besuchten Grevenbroich-Neurath

„Ist Dormagen für die Zukunft fit?“

Gelungener Maiempfang der SPD Dormagen

(v.l.n.r.) Bürgermeister Erik Lierenfeld, Rainer Thiel MdL und SPD-Chef Carsten Müller

Selbstverständlich waren die anstehenden Wahlen ein Thema beim sehr gut besuchten Mai-Empfang der SPD Dormagen am Dienstagabend in der Kulle – wenn auch nicht der Grund für die Einladung, wie Stadtverbandsvorsitzender Carsten Müller betonte. Schließlich hätte die Veranstaltung schon fast Tradition und solle in erster Linie zu Gesprächen in lockerer Atmosphäre, zum Austausch von Meinungen und zu Anregungen für die Politik dienen. Das Motto des Abends lautete „Ist Dormagen für die Zukunft fit?“ In seiner Begrüßungsrede forderte der SPD-Chef u. a. bei den Themen Flüchtlinge, bezahlbarer Wohnraum, Gewerbeansiedlung und sozialer Infrastruktur denn auch, die Zukunft bei allen Diskussionen zu berücksichtigen. Mit den vorhandenen endlichen Ressourcen wie Geld, Flächen und auch ehrenamtlicher Arbeit müsse sorgsam umgegangen werden, und es sei abzuwägen, was letztendlich wie auf den Weg zu bringen sei. (mehr …)

1 | 111234...10...»»