Schiefner und Rinkert sind besorgt über Auswirkungen von Strafzöllen für die 3300 Arbeitsplätze bei Aluminium und Stahl im Rhein-Kreis Neuss

Udo Schiefner MdB (l.) und SPD-Kreisvorsitzender Daniel Rinkert (r.)

Rund 3300 Menschen sind im Rhein-Kreis Neuss bei Unternehmen beschäftigt, die Aluminum und Stahl produzieren. Diese Nacht hat US-Präsident Trump angekündigt, Stahl- und Aluminiumimporte auch aus der Europäischen Union in Zukunft mit höheren Zöllen zu belasten: Für Stahl soll demnach ein Zoll von 25 Prozent, für Aluminiumprodukte ein Zoll von 10 Prozent erhoben werden. Die Kommission hat am Mittwoch eine gemeinsame europäische Reaktion beraten. Der Bundestagsabgeordnete Udo Schiefner und der Vorsitzende der SPD im Rhein-Kreis Neuss, Daniel Rinkert sind besorgt über mögliche Auswirkungen auf die hiesige Industrie. „Wir suchen daher das Gespräch mit den Unternehmensleitungen“, so die beiden Politiker. Weiterlesen →