Ergebnisse der Haushaltsklausur der SPD Kreistagsfraktion im Rhein-Kreis Neuss

Vom 23. bis 25. Februar 2018 fand die jährliche Klausurtagung der SPD Kreistagsfraktion im Rhein-Kreis Neuss statt. Neben den Fraktionsmitgliedern nahmen auch die SPD-Bürgermeister Reiner Breuer (Neuss), Klaus Krützen (Grevenbroich) und Erik Lierenfeld (Dormagen) an den Beratungen in Meckenheim bei Bonn teil und unterstrichen so die gute Zusammenarbeit von Kommunal- und Kreisebene in der SPD. Die Ergebnisse der zahlreichen Diskussionen gliedern sich in folgende Themenbereiche: (mehr …)

Neujahrsempfang der SPD in Grevenbroich

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zu unserem traditionellen Neujahrsempfang am Dienstag, 23. Januar 2018 um 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) in das Alte Schloss, Schlossstraße 13 in Grevenbroich ein. Als Hauptreferent erwartet Sie der Bundestagsabgeordnete Udo Schiefner, der über die aktuelle bundespolitische Lage sprechen wird. Ebenso erwartet Sie als besonderer Gast Bürgermeister Klaus Krützen. Führen Sie interessante Gespräche mit Vertretern aus Rat, Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Für musikalische Unterhaltung und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Rückmeldung bitte bis zum 19.01.2018 auch per Mail:
2018 (at) spd-grevenbroich.de (bitte abtippen)

Mit den besten Wünschen für das Jahr 2018.

Horst Gerbrand
Fraktionsvorsitzender

Daniel Rinkert
Kreisvorsitzender

André Thalmann
Stadtverbandsvorsitzender

AG60plus setzt Besuchsreihe der im Rhein-Kreis Neuss gewählten SPD-Bürgermeister fort

Bürgermeister Klaus Krützen empfing die Mitglieder der SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus

ag60-kk_01

Im Rahmen ihrer Besuchsreihe waren die Seniorinnen und Senioren der AG60plus diesmal in Grevenbroich zu Gast.
Bürgermeister Klaus Krützen empfing seine Besucherinnen und Besucher im Museum der Niederrheinischen Seele. Er informierte in einem kurzen Statement über aktuelle Projekte und Initiativen rund um die Themen Demografie und Seniorenpolitik. (mehr …)

AG60plus der SPD startet SPD-Bürgermeistertour im Rhein-Kreis Neuss

Bürgermeister Dr. Martin Mertens (l.) und Marie-Jeanne Zander (r.), Vorsitzende der AG60plus

Bürgermeister Dr. Martin Mertens (l.) und Marie-Jeanne Zander (r.), Vorsitzende der AG60plus

Die Senioren der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus besuchten trotz Regenschauern und winterlichen Temperaturen das Feld- und Werksbahnmuseum in Rommerskirchen-Oekoven. Nach den Kommunalwahlen der vergangenen Jahre stand für die Seniorinnen und Senioren fest, dass im Jahr 2016 die Wahlsieger Dr. Martin Mertens, Erik Lierenfeld, Klaus Krützen und Reiner Breuer besucht werden sollen. Während des Kommunalwahlkampfs in 2014 und 2015 hatte die AG60plus alle Bürgermeisterkandidaten aktiv unterstützt. Als erster der vier Bürgermeister durfte Bürgermeister Dr. Martin Mertens nun die engagierten Rentner aus dem gesamten Kreis in Rommerskirchen begrüßen. Die Mitglieder der SPD Arbeitsgemeinschaft treffen sich regelmäßig zum Austausch von Erfahrungen der konkreten politischen Arbeit und zur Diskussion allgemeiner Themen, daher interessierten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der gemeinsamen Diskussionsrunde vor allem für Fragen des demografischen Wandels und der notärztlichen Versorgung in Rommerskirchen. (mehr …)

„Grevenbroich-Frimmersdorf bleibt auch in Zukunft ein wichtiger Industriestandort“

Rainer Thiel MdL, RWE-Vorstand Matthias Hartung und Grevenbroichs Bürgermeister Klaus Krützen

Rainer Thiel MdL, RWE-Vorstand Matthias Hartung und Grevenbroichs Bürgermeister Klaus Krützen

Anlässlich des vom Energieunternehmen RWE organisierten Barbara-Empfanges erklärt Rainer Thiel, Landtagsabgeordneter für Grevenbroich, Rommerskirchen und Dormagen:

„Ich begrüße das klare Bekenntnis von RWE-Vorstand Matthias Hartung zum Rheinischen Revier und vor allem zum wichtigen Industriestandort Grevenbroich-Frimmersdorf. Dessen beide Braunkohle-Blöcke ‚Paula’ und ‚Quelle’ gehen 2017 in die mit dem Bundeswirtschaftsministerium ausgehandelte Sicherheitsbereitschaft, die zu einer erheblichen CO2-Emissionseinsparung führt und bis 2023 läuft. (mehr …)