Situation des RRX6 über Neuss und Dormagen

Offener Brief der SPD-Kreistagsfraktion im Rhein-Kreis Neuss

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten Sie, dafür zu sorgen, dass folgende Einschränkung des Schienenpersonennahverkehrs im Rhein-Kreis Neuss und der gesamten Region im Rheinland zum Fahrplanwechsel im Sommer 2020 wieder aufgehoben wird.

Ab dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 verkehrt der Regionalexpress RE6 als RRX6 von Minden nach Köln/ Bonn-Flughafen von Düsseldorf Hbf aus nicht mehr über Neuss und Dormagen nach Köln, sondern wird von Düsseldorf Hbf ohne Halt bis Köln-Messe/ Deutz (tief) teilweise über Güterzugstrecken über Opladen umgeleitet. Erst ab dem 19. April 2020 sollen die Züge dann wieder die bisherige Strecke über Neuss und Dormagen befahren. Jedoch nur für kurze Zeit, denn ab Sommer 2020 bis Ende 2022 soll die Linie erneut nicht über Neuss und Dormagen verkehren, sondern wird – wie oben beschrieben – wieder über die rechte Rheinseite umgeleitet. (mehr …)

„Ausfall des RRX über Neuss und Dormagen ist nicht hinnehmbar“

Symbolbild

Ohne vorherige Ankündigung teilt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) lapidar mit, dass der Regionalexpress RE 6 von Minden nach Köln/ Bonn-Flughafen nun zwar zum RRX umgewandelt wird und von dem Unternehmen National-Express ab dem Fahrplanwechsel vom 15. Dezember an mit modernen Wagenmaterial betrieben wird, aber – bis auf eine kurze Unterbrechung – bis mindestens Ende 2022 nicht über Neuss und Dormagen verkehren wird. (mehr …)

Besuch des Feld- und Werksbahnmuseums Rommerskirchen-Oekoven e. V.

Vorbereitung der Nikolausfahrten unter erschwerten Bedingungen

Rainer Thiel (l.) mit Vorsitzenden Marcus Mandelartz

In kaum einer Wochen starten die beliebten Nikolausfahrten im Feld- und Werksbahnmuseum Oekoven. Diese sind in der Bevölkerung gerade bei Familien und Kindern beliebt und die Nachfrage nach den Tickets ist rege.

Im vergangenen Jahr mussten die Fahrten leider ausfallen. Die Kreisverwaltung hatte Ende 2018 dem Museum wegen Mängeln im Brandschutz die Nikolausfahrten verboten. Erst nachdem eine Richterin vom Verwaltungsgericht vermittelte, wurde dieses Verbot aufgehoben. Trotzdem ist dem Verein ein großer finanzieller Schaden entstanden. (mehr …)