Hilfe aus Berlin: SPD fordert schnelle Umsetzung von ‚Revier-S-Bahn‘ und Verlängerung der S6 bis Mönchengladbach

(v.l.n.r.) Udo Schiefner MdB, Birgit Burdag, Udo Bartsch, Horst Fischer und Doris Wissemann

Klimaschutz und Verkehrswende brauchen einen Ausbau des Nahverkehrs. Diese Notwendigkeit wird im Rhein-Kreis Neuss durch den Strukturwandel verstärkt. Bei der seit Jahren von der SPD geforderten „Revier-S-Bahn“ von Düsseldorf über Neuss und Grevenbroich bis Köln und der Verlängerung der S-Bahn ‚S6‘ von Köln über Rommerskirchen, Jüchen, Grevenbroich bis nach Mönchengladbach, gibt es Probleme, wie Horst Fischer, mobilitätspolitischer Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion, weiß: „Die ‚Revier-S-Bahn‘ fehlt im Zielnetz 2040 des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR), die Verlängerung der S6 soll – entgegen erster Ankündigungen – erst Anfang der 30er Jahre kommen. Das dauert viel zu lange!“ (mehr …)

„Wir dürfen das Land nicht aus seiner Verpflichtung entlassen“

SPD-Landtagskandidatin Birgit Burdag besucht das „Haus der Familie“ in Dormagen

Birgit Burdag

Die SPD-Landtagskandidatin für Dormagen, Grevenbroich, Rommerskirchen und Jüchen, Birgit Burdag, sucht im Rahmen ihrer Wahlkampftour unter dem Titel „Birgit Burdag besucht…“ den direkten Austausch mit Vertreter:innen der Institutionen vor Ort. Nach Besuchen des Grevenbroicher und Dormagener Krankenhauses, der Bundesagentur für Arbeit oder dem Oekhovener Tierheim, besuchte Burdag nun am 27. Januar 2022 in Begleitung von Carsten Müller, Stadtverbandsvorsitzender der SPD Dormagen, und Laurenz Tiegelkamp, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses Dormagen, das „Haus der Familie“ des Dormagener Caritasverbandes. (mehr …)

Bessere Anbindung an den Nahverkehr ist zentral für einen gelingenden Strukturwandel

Unsere Idee eines S-Bahn-Knotenpunktes in Grevenbroich

Rund 4.400 Grevenbroicher/-innen pendeln täglich jeweils nach Neuss und Düsseldorf. Etwa 1.500 sind jeden Tag nach Mönchengladbach oder Köln unterwegs. Die Schlossstadt liegt zwischen diesen Städten, inmitten der Metropolregion Rheinland, doch ist die Region in puncto Nahverkehr unzureichend angebunden. Das möchten wir Sozialdemokraten/-innen ändern und haben eine klare Vorstellung davon, wie unser Schienenpersonennahverkehr (SPNV) im Rhein-Kreis Neuss in Zukunft aussehen soll: (mehr …)