SPD-Kreisvorstand ermöglicht breite Diskussion und fordert Nachbesserungen!

Die SPD im Rhein-Kreis Neuss diskutiert intensiv über das Ergebnis der Sondierungen zwischen CDU/CSU und SPD. Der Kreisvorstand beschloss in seiner letzten Sitzung ein umfassendes Paket der Beteiligung der Mitglieder. Zwei Delegierte entsendet die Kreis-Partei zum Bundesparteitag. „Die Delegierten werden anhand der Stimmung an der Basis für oder gegen Verhandlungen stimmen, denn bei uns gilt ´Basis statt Basta´“, erläutert Kreisvorsitzender Daniel Rinkert das Vorgehen, der zugleich auch Delegierter ist. (mehr …)

Neujahrsempfang der SPD in Grevenbroich

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zu unserem traditionellen Neujahrsempfang am Dienstag, 23. Januar 2018 um 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) in das Alte Schloss, Schlossstraße 13 in Grevenbroich ein. Als Hauptreferent erwartet Sie der Bundestagsabgeordnete Udo Schiefner, der über die aktuelle bundespolitische Lage sprechen wird. Ebenso erwartet Sie als besonderer Gast Bürgermeister Klaus Krützen. Führen Sie interessante Gespräche mit Vertretern aus Rat, Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Für musikalische Unterhaltung und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Rückmeldung bitte bis zum 19.01.2018 auch per Mail:
2018 (at) spd-grevenbroich.de (bitte abtippen)

Mit den besten Wünschen für das Jahr 2018.

Horst Gerbrand
Fraktionsvorsitzender

Daniel Rinkert
Kreisvorsitzender

André Thalmann
Stadtverbandsvorsitzender

SPD stellt sich gegen Schließung der Goodrich Control Systems in Neuss

Die US-amerikanische Mutterfirma UTC Aerospace Systems hat offenbar Pläne, den in Neuss ansässigen Standort der Tochtergesellschaft Goodrich Control Systems zu schließen und die Produktion nach Großbritannien zu verlagern. Schon 1970 wurde das Unternehmen in Neuss gegründet, damals noch unter dem Namen Pierburg Luftfahrt Geräte Union. Seitdem werden in Neuss Triebwerk-Anbaukomponenten für Flugzeuge und Helikopter produziert. (mehr …)

Parteitag entscheidet über Aufnahme von Sondierungsgesprächen

Jenny Gnade und Daniel Rinkert

Drei Tage lang diskutierten die Delegierten (Jenny Gnade und Daniel Rinkert aus dem Rhein-Kreis Neuss) auf dem Bundesparteitag über zwei wesentlichen Themen. Erstens über die Frage, welche Schritte die SPD nach dem Scheitern der Merkel-Sondierungen mit den Jamaika-Freunden nun einleiten soll. Zweitens, wie wir die SPD erneuern.

Gemeinsam mit den Jusos konnte die NRWSPD durchsetzen, dass nicht ein Parteikonvent, sondern ein Parteitag über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen entscheidet. Zudem konnte erreicht werden, dass die Minderheitsregierung als eine klare Alternative zu einer erneuten Koalition mit CDU/CSU gilt. (mehr …)

Kreis-SPD leitet Erneuerungsprozess ein

Am Samstag kam in Korschenbroich der Kreisvorstand der SPD im Rhein-Kreis Neuss zur Klausurtagung zusammen. Nach den schweren Niederlagen des Wahljahres gilt es nun den Erneuerungsprozess der SPD auf allen Ebenen einzuleiten und zu gestalten.

Zunächst galt es daher klare Ziele für die nächsten Jahre zu vereinbaren, auf die hingearbeitet werden soll. Im Fokus stand natürlich dabei die Kommunalwahl im Jahr 2020. „Wir wollen die kommunale starke Basis, die wir durch vier SPD-Bürgermeister haben, weiter ausbauen. Unserer Bürgermeister werden im Jahr 2020 von einem SPD-Landrat unterstützt werden“, so die kämpferische Ansage vom Kreisvorsitzenden Daniel Rinkert. (mehr …)

Arno Jansen und Daniel Rinkert: „Neue Landesregierung belastet die Kommunen im Rhein-Kreis Neuss mit 2,5 Mio. Euro!“

Mit dem Nachtragshaushalt 2017 hat Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann die Messlatte hoch gesetzt. In einem ersten Schritt will die schwarz-gelbe Landesregierung einmalig die Krankenhausinvestitionsförderung erhöhen. Dabei sollen die Fördermittel für Investitionen in einige der landesweit 350 Krankenhäuser sofort um 250 Mio. € erhöht werden. Von dieser Summe sollen 150 Mio. € vom Land getragen werden, 100 Mio. € von den Kommunen. (mehr …)

1 | 91234...»»