„Bedingungsloses Grundeinkommen – Eine verrückte Idee oder das Konzept für die Zukunft?“

Die Dormagener SPD lädt herzlich zu einem Diskussionsabend zum Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“ am 6. Februar um 19 Uhr in den Ratskeller an der Kölner Straße 80 ein. Für diese Veranstaltung konnte die SPD zwei Experten gewinnen: Dirk Schumacher von der Initiative „Bedingungsloses Grundeinkommen“ in Köln hat ebenso wie Bernd Coumanns von der SPD-Ratsfraktion in Bergheim seine Teilnahme für diesen Abend zugesagt. (mehr …)

SPD stellt Nicole Specker für den Bundestag auf

(v.l.n.r.:) Ralph-Harry Klaer (SPD Krefeld), Gewerkschafterin Nicole Specker und Daniel Rinkert (SPD Rhein-Kreis Neuss)

(v.l.n.r.:) Ralph-Harry Klaer (SPD Krefeld), Gewerkschafterin Nicole Specker und Daniel Rinkert (SPD Rhein-Kreis Neuss)

Nicole Specker von den SPD Delegierten des Rhein-Kreis Neuss und Krefeld endgültig für den Bundestag nominiert.
Krefelder SPD hat ihre Kandidaten für den Landtag und den Bundestag nun komplett aufgestellt.
SPD des Rhein-Kreis Neuss wird kommende Woche komplett sein.

Lockere Atmosphäre bei den Sozialdemokraten, die sich in der Halle 9 des „JuCa“ in Meerbusch getroffen hatten. Es galt die Bundestagskandidatin für Meerbusch, Korschenbroich, Kaarst, Jüchen und den Krefelder Süden zu küren. (mehr …)

Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) nahm an der Maidemo in Neuss teil

Diana Geldermann und Denis Arndt

Diana Geldermann und Denis Arndt

Zusammen mit der Vorsitzenden Diana Geldermann und ihrem Stellvertreter Denis Arndt nahmen zahlreiche Mitglieder der AfA aus dem Rhein Kreis Neuss an der vom DGB organisierten Maikundgebung in Neuss teil.

„Dem Aufruf der Redner Hubert Esser und Heiko Reese am 25. Mai zur Wahl zu gehen, können wir uns nur anschließen“ unterstützen Arndt und Geldermann den Wahlaufruf der Gewerkschaft. „Die Themen Mindestlohn und Rentenpolitik müssen wir weiterhin kritisch begleiten und das Bestmögliche für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer herausholen.“

Delegierte aus dem Rhein-Kreis Neuss bei der Bundeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in Leipzig

Frank Neye aus Grevenbroich, AfA-Bundesvorsitzender Klaus Barthel, stellv. AfA-Vorsitzender Rhein-Kreis Neuss Denis Arndt aus Dormagen, Vorsitzende AfA im Rhein-Kreis Neuss Diana Geldermann aus Rommerskirchen (v.l.n.r.)

Frank Neye aus Grevenbroich, AfA-Bundesvorsitzender Klaus Barthel, stellv. AfA-Vorsitzender Rhein-Kreis Neuss Denis Arndt aus Dormagen, Vorsitzende AfA im Rhein-Kreis Neuss Diana Geldermann aus Rommerskirchen (v.l.n.r.)

Unter den gut 200 deutschlandweiten Delegierten der Bundeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) waren auch die Vorsitzende der AfA im Rhein-Kreis Neuss Diana Geldermann (aus Rommerskirchen) und der stellvertretende Vorsitzende Denis Arndt (aus Dormagen) sowie Bundesausschussmitglied Frank Neye (aus Grevenbroich). (mehr …)

„Braunkohle ist für eine erfolgreiche Energiewende weiterhin nötig“

Wirtschaftsminister Garrelt Duin im Wahlkreis von Klaus Krützen:

Klaus Krützen, Garrelt Duin & Rainer Thiel

Klaus Krützen, Garrelt Duin & Rainer Thiel

Grevenbroich. Auf Einladung des Bundestagskandidaten der SPD im Rhein-Kreis Neuss Klaus Krützen und des Landtagsabgeordneten Rainer Thiel, kam am Montag NRW-Landeswirtschaftsminister Garrelt Duin nach Grevenbroich.

Zu Beginn stand ein Besuch bei der Hydro Aluminium Rolled Products GmbH auf dem Plan. Dort kam die SPD mit Vertretern des Betriebsrates und der Geschäftsführung ins Gespräch. Themen waren unter anderem die Herausforderungen der Energiewende für die energieintensive Industrie und mögliche Auswirkungen auf das Aluminium-Dreieck im Rhein-Kreis Neuss. (mehr …)

Klaus Krützen:
Mindestlohn ist auch gut für die Konjunktur

Klaus Krützen, Ihr Bundestagskandidat

Klaus Krützen

Die Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohnes von 8,50 Euro, wie ihn die SPD und Bundestagskandidat Klaus Krützen, Ihr Bundestagskandidat fordern, ist nicht nur sozial gerecht, sondern auch gut für die Konjunktur.

Denn allein im Rhein-Kreis Neuss würde der Mindestlohn einen Anstieg der Kaufkraft von deutlich mehr als 66 Millionen Euro pro Jahr mit sich bringen! Dies geht aus einer aktuellen Studie der Gewerkschaft Ver.di hervor. (mehr …)

1 | 3123