Pragmatische Politik ist soziale Politik, die zählt

Jahreswechsel bringt konkrete Verbesserungen für die Menschen im Rhein-Kreis Neuss

Die Bundesregierung angeführt von Bundeskanzler Olaf Scholz macht seit über einem Jahr konsequent soziale Politik für unser Land. Konkret zeigt sich dies nun zum Jahreswechsel 2023 – denn viele Beschlüsse der Ampel-Koalition treten nun mit dem Januar des neuen Jahres in Kraft. Zentrale Verbesserungen: Eine deutliche Anhebung des Kindergeldes, eine umfassende Wohngeldreform, das neue Bürgergeld sowie zahlreiche steuerliche Entlastungsmaßnahmen.

(mehr …)

„Wir dürfen das Land nicht aus seiner Verpflichtung entlassen“

SPD-Landtagskandidatin Birgit Burdag besucht das „Haus der Familie“ in Dormagen

Birgit Burdag

Die SPD-Landtagskandidatin für Dormagen, Grevenbroich, Rommerskirchen und Jüchen, Birgit Burdag, sucht im Rahmen ihrer Wahlkampftour unter dem Titel „Birgit Burdag besucht…“ den direkten Austausch mit Vertreter:innen der Institutionen vor Ort. Nach Besuchen des Grevenbroicher und Dormagener Krankenhauses, der Bundesagentur für Arbeit oder dem Oekhovener Tierheim, besuchte Burdag nun am 27. Januar 2022 in Begleitung von Carsten Müller, Stadtverbandsvorsitzender der SPD Dormagen, und Laurenz Tiegelkamp, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses Dormagen, das „Haus der Familie“ des Dormagener Caritasverbandes. (mehr …)

Besser Wohnen im Rhein-Kreis Neuss

„Niemand soll sich bei uns im Rhein-Kreis Neuss über steigende Mieten und fehlenden bezahlbaren Wohnraum sorgen. Deshalb müssen 5.000 bezahlbare Wohnungen gebaut werden. Nur damit beseitigen wir dieses Problem. Mein Anspruch ist es, Probleme nicht nur zu lindern, sondern zu lösen“

Andreas Behncke, SPD-Landratskandidat

Fehlender bezahlbarer Wohnraum und steigende Mieten sind vor allem in den letzten Jahren im Rhein-Kreis Neuss zu einem Problem geworden. SPD-Landratskandidat Andreas Behncke hat dieses Thema angepackt und will am Mittwoch, 27. März, ab 18 Uhr im Bürgerhaus Horrem (Knechtstedener Straße 18a, 41539 Dormagen) in einer Podiumsdiskussion mit kompetenten Gästen sowie Bürgerinnen und Bürgern darüber reden. Mit dabei sein werden der Landesvorsitzende der NRWSPD Sebastian Hartmann, der Direktor des Verbands der Wohnungswirtschaft Alexander Rychter, der NRW-Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes Hans-Jochen Witzke sowie Dormagens Bürgermeister Erik Lierenfeld. (mehr …)