AG60plus besuchte Kasteel De Keverberg in Kessel an der Maas

Wo die Gegenwart die Geschichte wieder zum Leben erweckt

AG60plus besuchte die Burg De Keverberg

Die SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus im Rhein-Kreis Neuss unternahm unter Leitung ihrer Vorsitzenden Marie-Jeanne Zander einen Tagesausflug an die Maas. Ein Besuch der Burg De Keverberg in Kessel (Niederlande) stand auf dem Programm der nicht nur politisch interessierten Seniorinnen und Senioren. An diesem kulturell wertvollen Ort wurde im Dezember letzten Jahres die Partnerschaft zwischen Peel en Maas und der Stadt Grevenbroich beurkundet. (mehr …)

„Ist Dormagen für die Zukunft fit?“

Gelungener Maiempfang der SPD Dormagen

(v.l.n.r.) Bürgermeister Erik Lierenfeld, Rainer Thiel MdL und SPD-Chef Carsten Müller

Selbstverständlich waren die anstehenden Wahlen ein Thema beim sehr gut besuchten Mai-Empfang der SPD Dormagen am Dienstagabend in der Kulle – wenn auch nicht der Grund für die Einladung, wie Stadtverbandsvorsitzender Carsten Müller betonte. Schließlich hätte die Veranstaltung schon fast Tradition und solle in erster Linie zu Gesprächen in lockerer Atmosphäre, zum Austausch von Meinungen und zu Anregungen für die Politik dienen. Das Motto des Abends lautete „Ist Dormagen für die Zukunft fit?“ In seiner Begrüßungsrede forderte der SPD-Chef u. a. bei den Themen Flüchtlinge, bezahlbarer Wohnraum, Gewerbeansiedlung und sozialer Infrastruktur denn auch, die Zukunft bei allen Diskussionen zu berücksichtigen. Mit den vorhandenen endlichen Ressourcen wie Geld, Flächen und auch ehrenamtlicher Arbeit müsse sorgsam umgegangen werden, und es sei abzuwägen, was letztendlich wie auf den Weg zu bringen sei. (mehr …)

Die SPD stellt ihre Kandidaten für die Landtagswahlen vor Ort auf

spd-rkn-logo

Die SPD wird ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl vor Ort in gesonderten Konferenzen in ihren jeweiligen Wahlkreisen aufstellen. Nominiert aus den Gremien vor Ort sind Nicole Niederdellmann-Siemes für Meerbusch, Korschenbroich, Jüchen und Kaarst, Arno Jansen für die Stadt Neuss und der Landtagsabgeordnete Rainer Thiel für Dormagen, Grevenbroich und Rommerskirchen. (mehr …)

Rosi Bruchmann in Landesvorstand NRW gewählt

Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen

Aus: Jucunda Magazin – Das Magazin aus der Gemeinde Jüchen

Rosi Bruchmann

Rosi Bruchmann

Gemeinde Jüchen/Solingen – Die AsF Landeskonferenz (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) hat Rosemarie Bruchmann, Ratsmitglied der SPD in Jüchen, als Beisitzerin in den Landesvorstand NRW der AsF gewählt. Die Sitzung und Wahl fand schon am 27. Februar in Solingen statt.

Frau Bruchmann ist die erste Ratsfrau der SPD in Jüchen, die in den Landesvorstand der AsF gewählt wurde. Sie hofft, dass sie in ihrer neuen Funktion mehr Frauen aus Ortsverein und Fraktion für die Arbeit der AsF gewinnen kann. Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen hat es sich auf allen Ebenen zur Aufgabe gemacht, die Belange und politischen Forderungen der Frauen in diesem Land zu vertreten. (mehr …)

Die SPD Generalsekretärin Yasmin Fahimi auf Einladung von Reiner Breuer MdL zu Gast in Neuss

Generalsekretärin Yasmin Fahimi (MItte) zusammen mit dem Neusser SPD-Vorsitzenden Benno Jakubassa, Stadtverordneter Heinrich Thiel, Bürgermeisterkandidat Reiner Breuer MdL und stlv. SPD-Vorsitzender Michael Ziege

Generalsekretärin Yasmin Fahimi (MItte) zusammen mit dem Neusser SPD-Vorsitzenden Benno Jakubassa, Stadtverordneter Heinrich Thiel, Bürgermeisterkandidat Reiner Breuer MdL und stlv. SPD-Vorsitzender Michael Ziege

Die Generalsekretärin der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, Yasmin Fahimi, war jetzt auf Einladung des Neusser Landtagsabgeordneten Reiner Breuer zu Gast in der Quirinusstadt. Reiner Breuer führte den wichtigen Gast aus Berlin durch die südliche Furth und stellte dieses Vorzeigeprojekt vor. Yasmin Fahimi zeigte sich sichtlich beeindruckt von diesem Mehrgenerationen-Quartier des Neusser Bauvereins. Hier trifft Jung auf Alt, leben Singles und Familien in Zwei- bis Sechszimmerwohnungen. (mehr …)

„Für Entwarnung ist es noch zu früh“

Rainer Thiel MdL

Rainer Thiel MdL

„Der Druck gegen die nationale Klimaabgabe muss weiter aufrecht erhalten werden, damit ein Strukturbruch hier bei uns abgewendet werden kann“, kommentiert Rainer Thiel MdL die aktuellen Spekulationen aus Berlin und ergänzt: „Noch ist gar nicht entschieden, noch wird gerechnet, noch gibt es nicht einmal Einigkeit über die Datengrundlage. Klar ist, dass die Klimaabgabe allein im Rheinischen Revier 40 Mio. Tonnen CO2 Reduzierung zur Folge hätte.“
Das Sparziel der Bundesregierung ist auf 22 Mio. Tonnen im Energiesektor beziffert. (mehr …)

1 | 41234